Posts in der Kategorie ‘Technik’

Axe Adventskalender Tag 2 – Die Rüttelplatte gewinnt – Originalvideo zu der Gerät aufgetaucht

Nach dem spannenden Wettkampf gestern, in dem das „Stevinhoshirt“ eine furiose Aufholjagd gestartet hat, wird Sarah Brander uns am 2ten Dezember den Begriff des Kleintalk Forums „Rüttelplatte“ filmisch darbieten. Den Axe Adventskalender wo jeder Begriffe vorschlagen und mit wählen kann, findet ihr hier.

Wikipedia definiert eine Rüttelplatte übrigens so:

Verkaufsstop von HTC Handys in Deutschland

Sind die beliebten Android Smartphones bald nicht mehr in deutschen Shops zu haben? Wenn es nach dem Patenverwerter IPCom geht, dann ist es schon sehr bald soweit. Die Firma forderte HTC gestern auf den Vertrieb aller UMTS-fähiger Handys sofort zu stoppen. Basierend auf einem Urteil aus 2009, könnte eine Weigerung HTC teuer zu stehen kommen. Für jeden Fall einer Zuwiederhandlung sieht das Urteil eine Strafe von bis zu 250.000€ vor. HTC lies verlautbaren, dass man keine Grundlage für ein Verkaufsverbot sieht

Rüttelplatte vs Stevinhoshirt – Kampf um Platz 1 im Axe Adventskalender

Nur knapp 2h nachdem wir das Interview über die Manipulation bei Internet Abstimmungen online gestellt hatten, gab es nochmal Aufruhe in der Voting Szene. Das BBV hatte den Sieg für die „Rüttelplatte“ scheinbar schon sicher, als um 18Uhr wie aus dem nichts der Begriff „Stevinhoshirt“ auftauchte. Innerhalb nur einer Stunde konnte die Community rund um Stevinho (Betreiber von justnetwork.eu) den Werbebegriff, ja das Stevinho Shirt kann man kaufen, auf den ersten Platz wuchten.

Wie bei Internet Abstimmungen geschummelt wird

Egal ob Modelcontest, Wahl zum besten Design oder Summe X für den eigenen Verein. Das Internet ist voll von Abstimmungen bei denen, auf den ersten Blick, jeder die gleiche Chance hat zu gewinnen. Solle man meinen. Denn was bei online Gewinnspielen schon seit langer Zeit Realität ist, entwickelt sich zum Trendsport für gelangweilte Forenuser: „Votings riggen“ (Abstimmungen manipulieren). Dabei muss es nicht einmal etwas zu Gewinnen geben, im Vordergrund steht der Spass und das „We Win“-Gefühl.

Ungesicherte IP Überwachungskameras via Google anzapfen

Überwachungskameras können oft ohne das Wissen der Betreiber über das Internet angezapft werden. Mit bestimmten Google-Befehlen lassen sich tausende solcher Kameras finden und teilweise sogar steuern. Dabei handelt es sich nicht um private Webcams die gewollt bei Justin.tv oder Chatroulette eingesetzt werden, sondern um Überwachungskameras von Firmen, Schulen oder öffentlichen Plätzen. Mit den richtigen Suchbefehlen findet Google haufenweise dieser, eigentlich nicht für die öffentlichkeit bestimmten, Kameras.

Wissenschaftler will Urzeit Mammut klonen

In nur vier Jahren könnte es soweit sein: die Geburt des ersten Wollmammut (Mammuthus primigenius) der Neuzeit. Das Woll-oder Fellmammut, welches seit tausenden Jahren ausgestorben ist, verdankt seine Wiedergeburt den jüngsten Entdeckungen in der Klonforschung. In den 90er Jahren wurde schon einmal vergeblich versucht Mammuts zu klonen. Die Zellkerne, die man von Tieren aus dem sibierischen Permafrost extrahiert hat, wiesen damals zu starke Beschädigungen aufgrund der Kälte auf. In 2008 kam dann der Durchbruch von Dr. Teruhiko Wakayama, vom „Riken Centre for Developmental Biology“. Dr. Wajayama klonte eine Maus aus Zellen einer anderen Maus die 16 Jahre lang eingefroren waren.

Miniatur Tron Lichtrenner aus Gasfeuerzeug bauen

Die Kollegen von Gizmondo haben eine chinesische Anleitung ausgegraben wie man aus einem alten Gasfeuerzeug einen Tron Lichtrenner nachbauen kann. Ohne chinesische Sprachkenntnisse ist die Bastelei allerdings kein Kinderspiel. In jedem Fall aber ein schöner Zeitvertreib für einen verregneten Nachmittag. Die bebilderte Anleitung findet ihr nach dem Break.

iPad 2 mit Retina Display, Frontkamera, SD-Slot und HD-Video Ausgang

Nachdem Apple gestern die Auszeit von Steve Jobs aufgrund gesundheitlicher Probleme bekanntgab ist die Aktie des wertvollsten Technologiekonzerns der Welt vorbörslich um 7% Prozent abgesackt. Das Papier konnte sich heute wieder etwas erholen und legte in Frankfurt knapp 2% zu.

iPhone 4 ab nächstem Monat bei Verizon-USA

Neben AT&T wird man in den USA ab nächster Woche auch im, als stabiler und schneller geltenden, Verizon Netz mit dem iPhone telefonieren können. Auf der Technikmesse CES in Las Vegas gingen schon seit einiger Zeit Gerüchte rum das auf dem heutigen Verizon Event der große Coup angekündigt wird. Nachdem Apple letzes Jahr die Fronten gegenüber Verizon, durch die Flatrate Bündelung für das iPad, aufgeweicht hat ein logischer Schritt für beide Unternehmen.

Wikileaks Julian Assange verdiente 66.000 Euro in 2010

Wie das Wall Street Journal berichtet, nahm die Wau Holland Stiftung ungefährt 1 Million Euro an Spenden für die Whistleblower Seite entgegen. Ein Großteil der Spenden (765.000 Euro) wurde bis August gezählt. Danach versackte der Spendenfluss als Wikileaks mit den US-Depechen und den Vergewaltigungsvorwürfen gegen Julian Assange in die Schlagzeilen kam. Der aktuell unter Hausarrest stehende Wikileks Chef verdiente 2010 laut Entgeltmodell 5514,32 Euro im Monat.