In Ohr Gehörschutz Test/Review – Alpine MusicSafe Pro vs Senner Music Pro

Als Fotograf auf Konzerten steht man oft in, oder wenn es besonders gut läuft vor, der ersten Reihe. 2x die Woche mit dem Kopf direkt neben der Box, das hält ohne ordentlichen Schutz kein Ohr lange aus. Bis vor kurzem habe ich mir diese Einweg Ohrstöpsel von Moldex in die Ohren gestopft und war eigentlich recht zufrieden!Mit einer Dämpfung von 35db und bei mir guter Passform habe ich bisher jede noch so laute Livemusik Veranstaltung ohne Pfeifen überstanden.

Nachdem das 50er Paket der Moldex Ohrstöpsel dann alle war, stand ich vor der Entscheidung a) wieder Einweg Ohrstöpsel zu kaufen oder b)mehr Geld zu investieren und mir „ordentliche“ Mehrweg Stöpsel anzuschaffen. Amazon hat es mir dann leicht gemacht da im Tagesangebot die Senner Music Pro mit 40% Rabatt zu haben waren.

Senner Music Pro

Im Lieferumfang sind zwei Paar Ohrstöpsel in Größe M und L, blaue Filterlemente und ein Alucontainer zur Aufbewahrung enthalten. Die Standardgröße war für mich gleich passend, und die beiden kleineren extra Stöpsel wanderten in den Schrank. Das hypoallergene Material, von Senner „SoftTouch“ genannt macht einen wertigen Eindruck und fühlt sich wirklich gut an.

Beim ersten Liveeinsatz war ich dann doch gleich geflashed. Die Klangqualität ist um ein vielfaches Besser als bei Einwegstöpseln (wer hätte das erwartet?). Zwischen zwei Songs kann man sich ohne weiteres mit den Mitmenschen unterhalten, auch das war mir mit den Einwegdingern nie möglich. Ich war erst ein wenig skeptisch wegen der Dämpfung da die Moldex mit 35DB angegeben werden, bei Senner ist die maximale Dämpfung 27,8.

Diese Angst war aber unbegründet. Die Schutzwirkung der  Senner Music Pro ist ganz hervorragend.  Ich habe den Gehörschutz auf ca. 20 Konzerten getragen und muss sagen: Spitze – Einsetzen, kurz nachjustieren – Fertig.  Irgendwann ist mir dann im Gedränge ein Stöpsel beim rausnehmen verloren gegangen. Es musste also Ersatz her und Einweg Gehörschutz stand nicht mehr zur Diskussion. Die Frage war also nochmal Senner oder nochmal was anderes ausprobieren.

Alpine MusicSafe Pro

Beim stöbern auf Amazon bin ich dann auf die Alpine MusicSafePro gestoßen. Beim Gehörschutz von Alpine sind die beiden Ohrstöpsel mit einem Band verbunden. Da ich die Senner durch Runterfallen beim Hantieren verloren habe eine auf den ersten Blick Super Idee. Für unter 20€ habe ich mir dann also die Alpine bestellt. Die Ohrstöpsel kommen anders als bei Senner mit mehreren Filterelementen (Weiß, Silber und Gold) und einem Ersatz Stöpsel. Die Aufbewahrungsdose ist aus Plastik, macht aber einen wertigen Eindruck und lässt sich prima personalisieren. Die Haptik der Ohrstöpsel ist auf den ersten Blick nicht ganz so wertig wie die von Senner. Es gibt nur zwei Lamellen und das Gummi fühlt sich etwas billiger an. Passen tun mir die Alpine Ohrstöpsel genausogut wie die von Senner. Und auch bei der Dämpfung und dem Klangerlebnis kann ich keinen Unterschied feststellen.

Fazit

Ideal wäre eine Mischung der beiden Stöpsel. Das Material und die Aufbewahrungsbox der  Senner Music Pro  mit der Bandverbindung von den Alpine MusicSafePro.

Bei Dämpfung, Tragekomfort und Klangqualität liegen beide auf Augenhöhe. Die Alpine sind meist etwas preiswerter zu bekommen. Empfehlen kann ich beide – müsste ich jetzt nachkaufen würde ich mich für die von Alpine entscheiden. Einzig aus dem Grund da diese etwas sicherer vor dem Verlieren sind – beim Hantieren mit ihnen wohlgemerkt. Sicher sitzen tun sowohl die Alpine MusicSafePro als auch die  Senner Music Pro.

Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.

Comments are closed.