Razzia und Festnahmen beim Cannabis Cup in Amsterdam

Beim 24ten High Times Cannabis Cup, dem weltweit größten Event für Marijuana Liebhaber, gab es heute für Besucher und Aussteller eine böse Überraschung. Gegen 16:30Uhr riegelten über 150 Polizisten in Uniform das Gelände ab. Alle Besucher wurden per Lautsprecher Durchsage aufgefordert die Halle zu verlassen. Weiterhin wurden sie darauf aufmerksam gemacht, dass am Ausgang auf jeden Besucher eine Leibesvisitation durchgeführt wird.
Beim Verlassen der Halle wurde jede illegale Substanz konfisziert. Begründet wurde die Aktion mit Verstößen gegen den sogenannten Opium Act. Marijuana Produkte sind in den Niederlanden nur de-kriminalisiert, jedoch gelten immer noch als ein verbotenes Betäubungsmittel.
Für mehr Infos und Video Read More klickenIm Forum der Greenhouse Seedbank, war schon um 17Uhr zu lesen, dass sich in einer Ecke innerhalb der Halle eine große Ansammlung von Joint Rauchern gebildet hat. Es wurde gemeinsam versucht soviel weg zu rauchen wie geht, um es nicht bei der Polizei abgeben zu müssen.


High Times Cannabis Cup
Der Cannabis Cup wurde das erste mal 1987 von Steven Hager in Amsterdam veranstaltet. Seit dem ist Amsterdam an jedem 3ten Wochenende im November Schauplatz für die größte Marijuana Veranstaltung der Welt. Das Festival erlaubt es Juroren aus aller Welt die neusten Züchtungen der Samenbanken zu beurteilen. Jeder der bereit ist für einen Judge Pass 250€ auszugeben, darf mit abstimmen. Neben den reinen Wettbewerben für die besten Züchtungen in Kategorien wie beste Indica Sorte oder bestes Import Haschisch, gibt es auch Wettbewerbe für das beste Zubehör oder die schönste Wasserpfeife. In zahlreichen Ausstellungsbuden wird alles präsentiert was irgendwie mit Cannabis zu tun hat.

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.