Wissenschaftler will Urzeit Mammut klonen

In nur vier Jahren könnte es soweit sein: die Geburt des ersten Wollmammut (Mammuthus primigenius) der Neuzeit. Das Woll-oder Fellmammut, welches seit tausenden Jahren ausgestorben ist, verdankt seine Wiedergeburt den jüngsten Entdeckungen in der Klonforschung. In den 90er Jahren wurde schon einmal vergeblich versucht Mammuts zu klonen. Die Zellkerne, die man von Tieren aus dem sibierischen Permafrost extrahiert hat, wiesen damals zu starke Beschädigungen aufgrund der Kälte auf. In 2008 kam dann der Durchbruch von Dr. Teruhiko Wakayama, vom „Riken Centre for Developmental Biology“. Dr. Wajayama klonte eine Maus aus Zellen einer anderen Maus die 16 Jahre lang eingefroren waren.

Für die ganze Story weiterlesen.Jetzt, gute 2 Jahre später, steht einer Wiederbelebung von Urzeittieren nichts mehr im Wege meint Akira Iritani gegenüber dem Daily Telegraph:

„Jetzt da wir alle technischen Hürden gemeistert haben, ist alles was wir brauchen eine gute Zellprobe von einem Mammut,“

Der japanische Professor für Zellbiologie will die Technik von Dr. Wakayama anwenden, um in spätestens vier Jahren das erste Mammut Baby  der Neuzeit zu präsentieren. Wenn ein geeignter Zellkern eines Mammuts gefunden ist, wird dieser in die Eizelle eines afrikanischen Elefanten eingepflanzt. Professor Iritani meint das er ungefähr  zwei Jahre braucht um den Elefanten auf die Schwangerschaft vorzubereiten. Die Tragzeit liegt bei ca. 600 Tagen.

Er hat angekündigt im Summer nach Siberien zu fliegen um Mammut Fossilien aus dem Permafrost zu bergen. Für sein Vorhaben braucht Iritani nach eigenen Aussagen ein Fell oder Hautstück in der Größe von 3cm². Sollte er nicht fündig werden, so will er russische Wissenschaftler um eine Probe bitten. Professor Iritani gibt sich zuversichtlich:

„Die Erfolgsrate beim Klonen von Kälbern war auch sehr schlecht, bis die neusten Techniken die Erfolgsquote auf aktuell 30 Prozent gesteigert haben,“

Quelle: http://www.telegraph.co.uk/science/science-news/8257223/Mammoth-could-be-reborn-in-four-years.html

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.